CARAVAN SALON CLUB Forum

Norwegenerfahrungen

Hallo
Kann mir jemand Tips und Erfahrungen bezüglich Norwegenreise geben.
Wollte Ende Mai bis Juli nach Norwegen, sprich ca 6 Wochen. An der Küste vorbei bis zu den Lofoten und evt. noch weiter. Wie verhält es sich mit Mautkosten.
Würde mich über Berichte von euch freuen
Gruß Rolf

1 „Gefällt mir“

Hallo Rolf,
meine Frau und ich haben 2018 eine Norwegen-Tour gemacht. Wir sind die 18 Landschaftsrouten abgefahren mit Abstechern nach Hammerfest und zum Nordkap.
Wir sind vom 29.05. - 28.06.2018 unterwegs gewesen. Abgespult haben wir ca. 8000 Kilometer.
Ich habe mir vorab sämtliche 18 Routen auf einer Papierkarte abgesteckt und dann jeweils die besten und kürzesten Strecken notiert, um alle 18 Touren abzufahren.
Hilfreich war vorab auch die Recherche im Internet über Erfahrungen anderer Norwegen-Fahrer.
Für mich haben sich zwei ganz besondere Tipps gelohnt:

  1. habe ich mich auf der Internetseite „epcplc.com“ registriert und mein WoMo angemeldet. Ebenso habe ich meine Bankdaten hinterlegt. Somit konnte ich jede Mautstraße einfach passieren, die Rechnung bekam ich per Email und der Betrag wurde abgebucht. Hat hervorragend geklappt.
  2. habe ich bei der ersten! Fährfahrt eine „Fjerekort“ für 3500 Kronen gekauft. Bei jeder weiteren Fährfahrt habe ich nur noch die Karte vorgezeigt und es wurde der Beförderungspreis abgebucht. Das beste, die Preise reduzierten sich durch die Karte um 50%! Ein eventuelles Guthaben kann ausgezahlt werden. Ich bin unendlich viel mit der Fähre gefahren und die 3500 Kronen haben gereicht.
    Sonst haben wir nur bei namenhaften Einkaufsmärkten eingekauft und bei überwiegend Shell-Tankstellen getankt. Immer mit Karte bezahlt und nur englisch gesprochen.
    Es war eine sehr schöne Norwegen-Tour quer durch das Land, von Süd nach Nord mit Eindrücken fast aller Sehenswürdigkeiten. Nur auf Städte-Touren haben wir verzichtet.
    Die 18 Landschafts-Touren findest Du auch super im Internet beschrieben.
    Ich hoffe, Dir helfen diese Kurzinformationen weiter und wünsche Dir (Euch) eine tolle Reise durch ein traumhaftes Land.
    Gruß und bleib gesund
    Volkert
2 „Gefällt mir“

Das sind mal brauchbare Informationen. Danke. Welche Jahreszeiten sind die besten, haben die 6 Wochen gereicht?
Mache mich jetzt auf die Suche nach den 18 Landschaftsrouten. Habe über YouTube einige Routen angeschaut. Die Lofoten fand ich einfach toll.
Liebe Grüße Elisabeth

Was mich nun noch interessiert, gibt an der Lanschftsrouten CP‘s oder steht man überwiegend frei?
Wir sind mit unserer Planung noch ganz am Anfang.

Wir sind 2020 über das Baltikum und Finnland ans Nordkapp gefahren und von dort aus über Norwegen zurück gekommen. Vom Norden kommend bis Trondheim sind wir oft die E6 gefahren, sonst kleinere Straßen. 2-mal haben wir dabei wohl Mautstrecken erwischt und bekamen ca 6 Monate später eine Rechnung über etwa 25 € (Chausson Teilintegriert, 7m/4t). Also „harmlos“ (da haben wir dieses Jahr in Griechenland für 200 km Autobahn mehr gezahlt).
Viel Spaß. Gruß, Fritz

1 „Gefällt mir“

Griechenland haben wir uns für August/September überlegt. Wird eine Herausforderung, da wir bis jetzt nur Frankreich und Spanien befahren haben, hier gibt es überall CP´s. Griechenland soll da anders strukuriert sein, wenige CP´s. Freistehen ist eigentlich nicht
so unser Ding. Möchte gerne ausgiebig duschen…machen wir nicht im Kastenwagen, war
bis jetzt nicht erforderlich.
Gruß Elisabeth

Diese Tipps sind schon mal was wert. Habe mir auch schon verschiedene Bloogs angeschaut. Im grossen und ganzen wollte ich/wir auf gut Glück fahren. Habe mir schon einige Strecken angeschaut. Wollen auch auf eine Whal Tour, ist in Norwegen möglich

1 „Gefällt mir“

Hallo Rolf
Wir waren 2017 vom 12.05.-05.06. auf Norwegentour. Hier ein kurzer Bericht: Also wir fahren Grundsätzlich immer über Dänemark—> Schweden in den hohen Norden und eben diesmal zum Nordkap. Fahren
dann nach Fehmarn und buchen dann die „Vogelfluglinie“ das heißt zwei Fähren zum Preis von einer (Fehmarn- Rødby, und Helsingør-Helsingborg). Wir sind dann ganz entspannt durch Schweden durch und haben uns immer bisschen rechts gehalten Richtung Bottnischer Meerbusen über Sundsvall,Umea,Lulea dann rüber nach Finnland. Weiter ging es dann nach Rovaniemi und zum Inarisee. Bis hier war alles toll und so sollte es auch weiter gehen. Denn pünktlich zum Nationalfeiertag am 17.05. waren wir in Norwegen. Weiter ging es zum Nordkap. Wenn man erst mal hier oben steht ist es schon ein tolles Gefühl und so haben wir uns um unsere Rückreise keine Gedanken gemacht. Wir sind dann an der Westseite wieder zurück über Alta und Narvik Richtung Saltstraumen. Natürlich ein bisschen angeln, muss ja auch mal sein. Danach langsam Richtung Heimat über Trondheim wieder rüber nach Schweden und dann weiter gen Heimat wie bei der Hinfahrt wieder „Vogelfluglinie“ Ach so noch eins wegen der Mautstellen braucht ihr Euch keine Sorgen machen, da werdet ihr bei der Durchfahrt registriert und bekommt nach ein paar Wochen dann eine Zahlungsaufforderung(ohne Bearbeitungsgebühr). Wir hatten eine sehr schöne Zeit.





Gruß mara

1 „Gefällt mir“

Hallo Elisabeth,
um Norwegen fast Schneefrei zu erleben, würde ich die Zeit von Mai bis August vorschlagen. Natürlich findest du noch Schnee und Eis bei den Passfahrten.
CPs findest du eigentlich überall. Ich hatte auf meinem Navi die "POI Stell- u. Campingplätze" installiert, funktionierte wie das Navi selbst hervorragend. Freistehend übernachten ist so eine Sache. Erlaubt nur für Zelte, nicht für WoMos. Hier kommt wieder die Sache mit der Fahrtüchtigkeit ins Spiel. Übernachten einmal ja, aber ohne Markise und Tisch und Stühle. Auf Parkplätzen steht immer öfter „WoMo`s parken ja, übernachten nein!“
Ich hoffe, die Antworten helfen weiter.
Gruß Volkert

1 „Gefällt mir“

Eisbaer
Hallo miteinander.
Die Küstenroute ist sehr reiß voll und ist im Mai manch mal Verschneit.
Ein Traum die Rentiere durch denn Schnee auf die Hochplateau entlang der Fohrde Ziehen zu sehen . Bei Trondheim auf Elche achten. Mit Womo über Achterbahn-brücken fahren hinauf und als Schlitten hinter Scheitel runter kommen dann seit ihr auf dem Lofoten Sommerschnee angekommen . Mit guten Reifen macht Ihr in Lofotstua (https://www.brustranda.no)


Stopp um die Lofoten zu bereisen. P1080053


20Km vor dem Nordkap macht Ihr dann das Womo mit dem Hammerfeste !

um in die ROYL AND ANCIENT POLAR BEAR SOCIETY ISBJORNKLUBBEN aufgenommen zu werdenP1080087|690x460
wo wir uns bei 70°39´48"N wider zu sehen.

Ja Maut hält sich im rahmen doch bequem ist es mit dem Dongle zu bezahlen ( ADAC Info );
auch die CCD Camping-kart ist von Vorteil.
Na Fernweh ?
Gesundheit, eine besinnliche Adventszeit und Guten Rutsch
Wünscht euch der Eisbaer

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die tollen Tipps. Von der Mautbox haben wir schon gelesenund es gibt auch eine Möglichkeit, die Fährkosten, wie bei der Mautbox abzufahren.
Man zahlt 3500 NK ein und bekommt den Überschuss erstattet.
Fährt man so oft mit der Fähre?
Die CP Karte CCD kenne ich noch nicht. Wir benutzen Acsi Karte, schaue da mal nach. Fühlen uns auf CP’s eigentlich sehr wohl, da wir dort Duschen und auch die Toilettenbox entleeren können.
Hätte nicht gedacht, dass mich Norwegen so anziehen wird.
Schreibt fleissig weiter. Danke für die Hinweise.
Grüße Elisabeth

Ich denke mal wenn man an der Küste vorbei fährt braucht man schon öfter die Fähre.
hat jemand die Erfahrung mit Der Mautbox und der zugehörigen Fährkarte. Habe mal gelesen das es das beides zusammen gibt.
Übrigens, ich/wir werden im Mai von Travemünde nach Malmö mit Fähre fahren, so hat man einen ganzen Tag gespart, bez. den Weg über Dänemark. In diesem Fall kostet die Fähre für Hin/Rückfahrt zusammen ca 300 Euro bei Tagesüberfahrt mit Mahlzeiten an Bord
Gruß Rolf

Meine Frage geht auch dahin, wo muß ich die Mautbox bestellen. Geht das nur über GB oder auch über deutschen Anbieter

Hallo Rudolf2017
Danke für die frage. den auch wir planen eine Norwegentour von Mai bis ca. Juli
habe jetzt schon sehr viel gelesen darüber und bin über alle Antworten die hier sind Dankbar
Da habe sich für mich schon einige Fragen beantwortet.

Wo ich noch unsicher bin, habe leider nur sehr geringe Englischkenntnissen, kommt man mit Deutsch auch zu recht.

Danke für euer Antworten
Wünsche allen eine schöne Norwegenreise

lg Leo

Ich denke wenn man sich traut kommt man auch weiter. Ich kann leider auch kein englisch und bin trotzdem überall zurecht gekommen. War in ganz Europa unterwegs. Das einzige was ist, man kann sich nicht oder nur wenig mit den Norwegern unterhalten.
Meine planung läuft darauf hinaus das ich am 15.05 von Travemünde nach Schweden fahre und dann mal schauen

Gruß Rolf

Hallo,

hier mal ein Link zu meinem Reiseblog und der Nordkap Tour von 2018.
Vielleicht die ein oder andere Anregung für die Tour.

[On Tour zum Nordkap 2018 – On Tour – Reiseberichte von Beate u. Jörg]

Gruß Jörg

Hei,

aus Kostengründen (insbesondere für die Stecke RV17 mit x Fähren) ist die Ferjekort UND Autopass empfehlenswert:

VG Thomas

Vielen Dank für diese Info. Da kann man sich die richtigen Tipps holen

Gruß Rolf

Hallo Volli, warum betonst du nur bei namhaften einkaufsmärkten einkaufen?
Ich würde in Norwegen gerne die hiesigen Einkaufsmärkten nutzen.
Danke für deine Antwort im Voraus.
Grüße Elisabeth

Hallo Elisabeth,
ich habe mich in Foren bei Norwegen-Reisenden schlau gemacht. Dann habe ich mir die Namen der Einkaufsmärkte notiert, die vergleichbar mit unseren günstigen Supermärkten sind.
Lebensmittel sind nun mal extrem teuer in Norwegen (wie vieles Andere halt auch).
Gruß Volkert