CARAVAN SALON CLUB Forum

Fernreisen und Mitreisende

Hallo zusammen, suchen ernsthafte Interessenten, welche an einer größeren Reisestrecke teilnehmen möchten, aber alleine zu unsicher sind diese zu fahren.
Wir Rainer und Monika, beide Rentner, wurden uns über Mitreisende freuen. Haben keine Angst Neues zu erfahren.
Unser Traum: Fahren Richtung Osten bis man vom Westen nach Hause kommt.
Kürzere Strecken sind jedoch auch willkommen.
Bei ernsthaften Interesse freuen wir uns auf Rückmeldungen.
Gute Fahrt
Rainer

Hallo Cruiser,

ein toller Traum! Wir haben die Kategorie „Mitreisende finden“ angelegt und den Beitrag dort einsortiert.

Zum träumen: In unserem Clubblog gibt es einen tollen, mehrteiligen Reisebericht für die Strecke :de:Düsseldorf → Peking :cn:.

Hier der Link zum ersten Beitrag:

Schade, wir sind noch zu jung. Ich bin zwar 60, werde aber noch mindestend 5 Jahre lang arbeiten müssen. In der Zeit soll dann auch das selber ausgebaute Fernreisefahrzeug mit Allradantrieb entstehen, denn mit unserer aktuellen Weißware will ich nicht um den Globus fahren. Also, falls Ihr jetzt niemanden findet und es noch ein paar Jahre dauert, könnte etwas daraus werden. Ich kann zwar auch online arbeiten, aber unser Radius ist momentan noch auf 5000 km rund um Deutschland beschränkt. Ich wünsche Euch ganz viel Erfolg bei der Suche nach geeigneten Reisepartnern und bin ein klein wenig taurig, dass es bei uns noch nicht möglich ist.

Danke für deine schnelle Antwort. Momentan ist eine solche Reise auch nicht machbar (Covid). Durch China ist zur Zeit kein Durchkommen, wenn dann würde ich gern die Himalaya-Straße fahren (5500 Höhenmeter), bekomme jedoch vom chinesischen Konsulat keine Antwort.
Plane erst einmal kürzere Routen z.B. im Sommer nach Schottland/Irland. Interesse ???
Gruß Rainer und Monika

Schottland/Irrland hört sich interessant an. Ist eine Super Lache Reise mit einem Hund möglich?
Grüße Elisabeth

Hallo Elisabeth,
leider kann ich keine Aussage machen ob das Reisen nach Schottland mit einem Hund möglich ist.
Frage doch einmal im Forum nach, dort sind doch mehrere Hundehalter. Die können Dir bestimmt weiter helfen.
Gruß
Rainer

Hallo Elisabeth,

dann schau doch mal hier .

Gruß
Hans-Jürgen

Hallo wo soll es überall hingehen

Lg Christel &Rainer

Hallo Christel hallo Rainer,
bezieht sich deine Frage auf die Tour „Round The World“ oder die Tour nach „Schottland/Irland“.
Um die Welt ist zur Zeit nicht möglich, erst nach Corona.
Meine Wunschroute Richtung Russland, die größte Strecke jedoch durch Kasastan, China, Laos, Thailand (auf der Suche nach einem Frachtschiff kann die Route abweichen). Weiter entscheidet was für ein Frachtschiff mit Kabine man erwischt. Möglich Australien, Neuseeland, Südamerika, dann entlang der Westküste Richtung Norden. Nach Mexico zur Ostküste wechseln und der Küste entlang bis zu einem Frachtschiff welches nach Spanien/Frankreich/England fährt und dann nach Hause.
Änderungen jederzeit denkbar.
Na neugierig, ich schon !!! Es ist eben etwas anderes als zu Campingplatz an der Nordsee (obwohl das auch schön sein kann).
Vorschläge, Anregungen und Änderungen werden wohlwollend zur Kenntnis genommen.
Geht nicht gibt’s nicht, man ist schließlich nicht der Erste und auch nicht der Letzte der eine solche Tour unternimmt.
Gruß
Monika und Rainer

Hallo Monika und Rainer, hört sich super an haben auch schon drüber nachgedacht so eine Tour zu fahren. Wir wollten so eine Tour geführt machen haben dann aber wieder Abstand genommen .Wir sind seit Mai 2020 unterwegs sind zurzeit in Portugal und wollen nach Marokko. Wir haben Anfang Mai einen Werkstatttermin in der Nähe von Düsseldorf.
Grüße und Gute Fahrt Babara Matthias

Hallo Matthias, Portugal und Marokko haben wir auch schon bereist. Hatten in Marokko Probleme weil unser Navi nur europäisches Kartenmaterial hat und führen nur nach Kompass (war sehr lustig !!!). Mehr ist laut Hersteller nicht zu bekommen. Sollte jemand im Forum eine Lösung haben, bitte melden.
Wünschen dir eine gute Fahrt und würden uns freuen wenn du in der Nähe bist und dich melden würdest, damit man sich einmal kennen lernen kann.
Gruß Monika und Rainer

Hallo Cruiser,
Meine Frau und ich, wir sind auch Rentner, träumen von Fernreisen ähnlich wie ihr, sind wegen Corona aber erst mal bescheiden und fahren von Mitte Mai bis Mitte Juni nach Irland. Für den Herbst nächsten Jahres überlegen wir, je nach Lage der Dinge, das Wohnmobil in Spanien oder Portugal zu platzieren. Vielleicht ergibt sich ja was Gemeinsames.
Viele Grüße

Wir hatten in UK immer unseren Hund dabei - völlig problemlos (zuletzt 2018). In 2022 werden wir den ganzen Mai in Irland sein und da der Hund mitkommt über England und Wales anreisen.

Wir hatten 2019 in Marokko Google Maps zum navigieren genutzt. Da geht zwar auch nur beschränkt, aber man weiß wenigstens, wo man ist und kann die Karte aus Maps nutzen, um den Weg zum Ziel zu finden (mehr Arbeit für den Beifahrer, fast so wie früher mit Karte auf dem Schoß). Alternativ geht auch die App maps.me (ist aber keine spezielle App für Autofahrer, also aufpassen, in welche Straßen da gelotst wird)

Wir werden soweit es mit Corona möglich ist ,im nächsten Jahr für 6 Wochen nach Norwegen fahren. Der Zeitraum liegt im Mai - Juli

Danke für die Info. Hoffentlich lässt Corona das nächstes Jahr zu.
Grüße Elisabeth

Dann drücken wir alle mal die Daumen. Ich höre zur Zeit vermehrt „Norwegen „
Grüße Elisabeth

Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber das ist der Vorteil mit Wohnmobil, notfalls wird kurzfristig umgeplant und ein neues Ziel angepeilt

Maps.me haben wir auch versucht einzusetzen, dafür sollte man besser eine Sim-Karte von Marokko kaufen (wird an fast jeder Ecke angeboten). Werde mir jedoch für solche Fälle ein mobiles Navi zulegen, mit dem entsprechenden Kartenmaterial.
Gruß Rainer

Stimmt Corona macht einiges kaputt. Wollten erst nach Süd-Afrika fliegen mit einer Tour durch einige Nationalparks, durch drei Länder bis zu den Viktoria Wasserfällen, aktuell undenkbar. Dann Seychellen geplant, ebenfalls ESSIG. Also werden wir mit dem Reisemobil voraussichtlich im März nach Süd-Spanien fahren und zwar südlich von Portugal an der Straße von Gibraltar, den Frühling vorverlegen. Hoffentlich lässt uns Corona fahren.
Gruß
Rainer und Monika