CARAVAN SALON CLUB Forum

Wohin der Wind uns weht

Unser Wohnmobil haben wir 3-jährig mit 13.000 Km im Jahr 2017 erstanden. Gesehen und verliebt :heart_eyes:
So haben wir es uns vorgestellt. Es ist ein Ilusion auf einem 2,2l Citröen Chassis.
Wie soviele Andere hatte ich voriges Jahr auch einen kleinen Fahrfehler und beschädigte auf der Beifahrerseite über die gesamte Länge die an der Seitenwand verklebte Schürze und die Aufbautür.
Wie sich dann bei der Schadenbehebung herausstellte, bekam ich keinerlei Ersatzteile für unser WoMo, da 1. das Wohnmobil nicht, wie der Name vermuten ließ, in Spanien aus der Taufe gehoben wurde, sondern in Italien bei der Fa. Giottiline produziert wurde. Anfrage dort: Fahrzeug ist nicht in deren Liste. Die Fa Giottoline produzierte 04/2014 das WoMo und ging dann in Konkurs. Die Nachfirma mit dem gleichen Namen hat keinerlei Verpflichtungen Ersatzteile der Vorfirma zu lagern. Erst Schock, dann Überlegung was tun.

Wir fanden eine Reparaturwerkstätte, die den Schaden reparierte und sogar eine neue Aufbautüre besorgte. Sieht wieder aus wie neu. :sweat_smile:
Schaden wurde von der Versicherung beglichen, da Vollkasko und alles wieder gut.

Wir fahren immer dorthin, wohin der Wind uns weht. Seit kurzem begleitet uns auch ein chinesischr Schopfhund.

Liebe Grüße aus Wien
Karin & Peter

2 „Gefällt mir“

Spannende Geschichte und am Ende gut gegangen :+1::sunglasses:

Das ist ja spannend. Wir waren im April 2018 kurz davor, uns einen Ilusion (Vorführfahrzeug von 2017) zu kaufen, hatten dann aber Abstand genommen, weil 1) uns der Generalimporteur für Österreich abgeraten hatte und 2) das Fahrzeug keine Dieselheizung hatte, was ein MUSS auf unserer Austattungsliste war. Jetzt bin ich im Nachhinein froh, einen Chausson gekauft zu haben.
Gruß nach Wien, wo wir im letzten November ein paar Tage auf dem Wohnmobil-SP verbracht hatten