CARAVAN SALON CLUB Forum

Laden von E-Bikes Powerbutler

Hat jemand Erfahrung mit Powerbutler zum Laden von E-Bikes gesammelt? Oder wie ladet ihr eure E-Bikes, wenn ihr autark steht?
Vielen Dank vorab
UHS

Guten Morgen, Uwe.
Den Powerbutler habe ich seit etwa zwei Monaten in Gebrauch.
Natürlich war auch ich vorher skeptisch, aber trotzdem hatte ich ihn bestellt und ausprobiert. Wenn ich von 12Volt auf 42Volt hochtransformiere geht natürlich einiges an Energie weg. Aber ich war positiv überrascht, über das Ergebnis.
Vor ein paar Wochen habe ich in der Pfalz für ein paar Tage gestanden und natürlich auch den Powerbutler bemühen müssen. Das Fahrzeug hatte ich zwei Tage nicht bewegt, die Sonne kam nur mittelprächtig aufs Solarmodul, da merkte ich schon dass die Batterien (2 a. 100Ah) heftig nachgelassen hatten. Also: Motor an, eine gute Runde das Fahrzeug bewegen, dann klappt es auch mit dem Powerbutler. :wink:

1 „Gefällt mir“

Wenn man öfter und länger autark steht, führt meiner Meinung nach kein Weg an einem Wechselrichter vorbei. Der rechnet sich sehr schnell, wenn man nicht für alles separate Ladegeräte kaufen will. Letzteres ist ja auch ein Platz- und Gewichtsproblem. Meiner läuft im Zusammenspiel mit der Solaranlage und ich hatte noch nie Probleme, dass mir der Saft ausgeht.
Und den E-Bike-Akku zu laden, schafft der schnell und locker!

Danke für deine Antwort. Welchen Wechselrichter hast du und hast du ihn selbst eingebaut?
Gruß Uwe

Hallo UHS, ich habe folgende Powerstation: EcoFlow DELTA Powerstation 1800 W / 1260 Wh
Mit dieser Powersation koche ich Kaffee (Kapselmaschine) und lade mein E-Bike. Geladen
wird mit einer Solartasche, Landstrom oder 12 V Zigarettenanzünder. Info unter SOLARKONTOR

Ich nutze den „GIANDEL Reiner Sinus Wechselrichter 300W“ für knapp über 50€. Der ist gut für mein Fahrrad-Akku und die eScooter.
Das Ladegerät für den Fahrrad-Akku (48V, 25Ah) gibt 54,6V und 3A aus, ist also kein Akt.
Ab und an hab ich noch ein Laptop dabei, dafür reicht der Wechselrichter sehr gut.
Alles andere ist auf 12V ausgelegt, daher mache ich mir über die Stromversorgung gerade bei Autarkie keinerlei Sorgen.

Hallo Uwe,
ich habe den Sinus-Wechselrichter von Berger mit 1.500 Watt, Artikelnr. 286960 für 340 Euro. (Ist gerade im Angebot für 299.-, habe ich eben gesehen).
Das fand ich deutlich attraktiver als hier noch ein Gerät, dort noch ein Gerät.
Eingebaut hat ihn mir ein Nachbar, der Automechaniker ist. Das sah nicht allzu kompliziert aus. Er hängt unterhalb des Tisches in der Sitzgruppe, so dass er nicht im Weg ist und ist an die Aufbaubatterie unter dem Fahrersitz angeschlossen.
Das Gerät hat zwei Steckdosen und einen USB-Anschluss zusätzlich. Für mich sehr praktisch, weil der einzige USB über dem Bett (und zwar Richtung Heck verbaut ist), so dass ich immer aufs Bett steigen müsste. Im Fahrerhaus sind noch zwei, die laufen aber nur, solange der Motor läuft.
Ich lade ipad, 2 iphones, digitale Spiegelreflex, 2 Laptops, e-Bike und ab und zu läuft noch ein paar Minuten der Föhn.
Für mich ist das ein absoluter Gewinn, mir keine Sorgen mehr über Strom machen zu müssen.
Viele Grüße
Katja