CARAVAN SALON CLUB Forum

Erfahrungen mit bip&go telepass

Hallo zusammen,
wer kann mir Hinweise/Erfahrungen geben, über Wohnmobile mit 4,0t Gesamtgewicht und einer Höhe unter 3,0 m, im Bezug auf die Mautstationen in Frankreich.
Ich hatte die ganze Zeit nur bis 3,5t und niedriger als 3,0m. Daher gab es keine Probleme mit bip&go und wir haben es genossen einfach durchzufahren.
Jetzt habe ich mein Womo auf 4,0t auflasten lassen und stecke da zwischen beiden Angaben fest.
Ich weiß, dass an den Mautstationen die Höhe der Fahrzeuge gemessen wird und auch mit entscheidend ist, in welche Klasse man eingestuft wird.
Bei Bip&go gibt es zu meinem Fall hierzu keine genauen Angaben. Nur über 3,5t und über 3,0 m.
Bei einem anderen Anbieter (Maut1) ist die Aussage, dass Fahrzeuge unter 3,0m Höhe und über 3,5 t in der Kategorie Auto (Klasse2) eingestuft werden.
Ist jemand schonmal mit einem Womo über 3,5t und kleiner 3,0m und einem bip&go badge durch einen Mautstation gefahren?
Würde mich über eure Meinung/Erfahrung freuen.
Gruß und allzeit gute Fahrt.
Paul

Guten Morgen Paul,

auch wir haben bip&go, wir hatten schon BIP&Go als wir noch unter 3,5 t waren und unter 3 m. Jetzt haben wir auch auflasten lassen auf 4,25 t und nutzen unser bip&go wie früher. Das Gewicht spielt hier keine Rolle, die Fahrzeuge werden gem. ihrer Außenmaße berechnet, also kein Unterschied zu früher.

Gruß
Bernt

Hallo Bernt,
vielen Dank für Deine umgehende Mitteilung. Nach Deiner Erfahrung und der Info von Maut1 fahre ich jetzt mal voller zuversicht an die nächste Peage.
Wir sind Ende August bis mitte September in Frankreich unterwegs, da gibt es genügend Möglichkeiten dies zu testen.
Gruß Paul

Hallo Paul, hallo zusammen,

es hat sich etwas getan im „MAUT-Markt“.
ADAC stellt in Zusammenarbeit mit DKV eine Mautbox für derzeit 7 Länder zur Verfügung.
andere Länder bzw. weitere sollen folgen.
Schaut unter ADAC-CAMPER-MAUTBOX nach

https://deref-web.de/mail/client/keklrtT6E_A/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fsbyadac.kjm6.de%2Fr%2FOVfof6B20607ms814.html
Gruß
Rolf

Hallo Rolf,
Dein Link funktioniert nicht, aber hier gibt’s die aktuelle Info:

Sind auch inzwischen 9 Länder.

ABER … ist ja schon der Hammer, 99€ im Jahr + 5% Gebühr. Und das nur, weil es einfacher ist. Das ist auch noch on top der Mautgebühren, die eh eine Frechheit sind. Zumindest in den meisten Ländern. Da es weder eine Anrechnung noch Nachläße gibt, frage ich mich, was die mir bringen soll. Bin kürzlich in CZ, weil so mancher keine eVignette registriert hat, eine Stunde zum „Erwerb“ der Box angestanden. Nun ja, man bekommt seine Kaution zurück und die 400km haben mich 72ct. gekostet, aber dafür lohnt sich der erhöhte Aufwand.
Ich spar mir lieber das Geld und nutze es für ein paar Mal gut essen gehen, hab ich mehr davon.
Gruß Martin.

Hallo Martin,
Jeder so wie er es mag, war nur konstruktive Aufklärung über Mautboxen für Mobile über 3,5 T.
Bequemlichkeit gibt’s halt leider nirgends umsonst, die einen fahren mit ihrem teuren Mobil durch die Lande und versuchen auch auf Ausweichstrecken Geld zu sparen, und bei den derzeitigen Essenpreise kannst auch nur noch sparen wenn du deine Getränke mitbringst.

Immer gute Fahrt wünscht. Rolf

Hallo Zusammen,
ich hatte ja am 2. Juli eine Anfrage über die Benutzung von bip&go Maut über 3,5 t gestellt.
Wir waren jetzt 4 Wochen in Frankreich unterwegs und hatten keine Probleme an den Mautstationen. Wir sind unter 3,0m Höhe und 4,0t zul. Gesamtgewicht.

Wir haben auch zur Freude festgestellt, dass von der spanischen Grenze bis fast nach Alicante keine Maut mehr erhoben wird. Die Pachtverträge der privaten Betreiber sind ausgelaufen und wurden vom Staat nicht mehr verlängert.
Wollte das nur zur Aufklärung allen mitteilen.
Weiterhin allen eine gute Fahrt.
Gruß
Paul

1 „Gefällt mir“

Geht mit Bip&Go super